Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Hongkong - Nachtleben

Über Hongkong Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Nachtleben

Einleitung

Die „Stadt des Lebens“ lebt besonders nachts: in den meisten angesagten Lokalitäten der Stadt spielt sich bis Mitternacht kaum etwas ab, und das Tempo ist nachts noch hektischer als am Tag. Unternehmungslustige China-Fans können versuchen, zu einem örtlichen Karaoke-Abend eingeladen zu werden, und bei literweise Bier zu kantonesischen Pop-Videos in ein Mikrophon trällern oder sich zu einer der unglaublichen Diskos aufmachen, die man im finstersten Kowloon findet. Andere, die sich den exzessiven Trinkgelagen der ansässigen Ausländer zugesellen wollen, sollten sich in das winzige Viertel Lan Kwai Fong in Central aufmachen, wo es eine besonders hohe Dichte an Bars und Restaurants gibt. Etwas schickere und lässigere Vergnügungsstätten findet man in Soho („South of Hollywood Road“) gleich neben dem Mid-Levels Escalator. Die chinesischen Einheimischen zieht es vor allem in die mit Bars und Clubs übersäte Gegend Tsim Sha Tsui. Strip- und Sexlokale, in denen vor allem arme Mädchen von den Philippinen oder aus Thailand arbeiten, finden sich in Wan Chai. Trotz der lächerlich strengen Lärm-Auflagen bei Open-Air-Veranstaltungen – daran zeigt sich der Einfluß, den wohlhabende Anwohner mit guten Beziehungen zur Stadtverwaltung haben – ist Live-Musik äußerst beliebt, und das Angebot groß. Einzelheiten und Informationen über Raves, die jede Woche mindestens einmal stattfinden, erhält man in den kostenlosen Veranstaltungsverzeichnissen der Zeitschriften BC Magazine und HK Magazine .

Bars

Prominente, hier lebende Ausländer sowie einheimische Hongkonger trifft man in der freundlichen, mit Holz und Marmor ausgestatteten Bar The Bayou , 9-13 Shelley Street. Mes Amis , 81-85 Lockhart Road ist die entspannteste und zivilisierteste aller Wan Chai Bars. Etwas Abenteuerlustigere sollten das Dusk Till Dawn , 76 Jaffe Road ausprobieren. Die zweifelsohne beliebteste Lokalität in Lan Kwai Fong ist das Insomnia , 38-44 D’Aguilar Street, dessen Mauerwerk und Loggia im florentinischen Stil eine gewisse Klasse verbreiten; die hier auftretenden philippinischen Mädchenbands und die unaufhörliche Disko-Musik passen allerdings nicht dazu. Nur ein paar Häuser weiter befindet sich die neueste Konkurrenz, The Fong , 34-36 D’Aguilar Street, eine wesentlich schickere Bar mit Restaurant. Das California , 30-32 Lan Kwai Fong, wurde kürzlich komplett umgebaut und ist seit langem eine Bastion der Investment-Banker und den von ihnen angelockten Frauen. Unter dem California befindet sich jetzt die Kellerbar C Club , deren Besitzer hoffen, vom Erfolg des California zu profitieren. Vom La Dolce Vita , 9 Lan Kwai Fong, hat man den besten Ausblick auf die Menschenmassen auf den Straßen von Lan Kwai Fon. Das edle Post97 , 9 Lan Kwai Fong, liegt überhalb des La Dolce Vita und verströmt vornehme Ruhe. Drüben in Kowloon findet man vor Rick’s Café , 4 Hart Avenue, Samstag nachts wahrscheinlich nicht umsonst die längsten Schlangen.

Kasinos

Hongkong hat keine Kasinos, das berühmte Spielerparadies Macau aber um so mehr. Man erreicht es in nur 50 Minuten mit einem der Tragflächenboote, die nur wegen der chinesischen Leidenschaft fürs Spielen die ganze Nacht über verkehren. Für die Fahrt nach Macau wie auch für den Besuch der Kasinos, sollte man seinen Reisepaß dabeihaben. Macau hat insgesamt neun Kasinos, in denen die Kleiderordnung von lässig elegant bis formell reicht. Die besten Kasinos befinden sich im Hotel Lisboa and Casino , 2-4 Avenida de Lisboa, Macao City, im Mandarin Oriental Macao , 956-1110 Avenida da Amizade, Macao City und im Hyatt Regency and Taipa Island Resort , 2 Estrat Almirante Amrquesa, Taipa Island.

Clubs

Hongkongs Clubs sind unweigerlich überfüllt; die Musik der DJs ist jedoch oft von Weltklasse. Die längsten Schlangen findet man vor dem derzeit angesagtesten Club in Central, dem C Club , 30-32 Lan Kwai Fong. Das Queen’s , 31 Queen's Road im Queen's Theatre wurde vor kurzem renoviert, so daß die Q-förmige Bar nun verschwunden ist und auch die Tanzfläche vergrößert wurde. Hier werden Raves und Club-Events regelmäßig veranstaltet. Das Liquid , 1-5 Elgin Street, ist bis 04.00 Uhr morgens geöffnet und das Level Twenty Seven , im 27. Stockwerk auf der 97A Wellington Street, ist bekannt für seine Drum n' Bass-Nächte und die Dachterasse für Raucher. Zaghaftere Gemüter sollten das Joe Bananas , 23 Luard Road, vermeiden. Dieser Club mit seinen aufgemotzten Bars an beiden Seiten ist der Abschlepp-Schuppen schlechthin und veranstaltet billige Modell-Nächte, an denen langbeinige Suzie Wongs sich Bonzen in dreiteiligen Anzügen an den Hals werfen. Um den Titel des „unmodernsten Clubs“ könnten sich Club 97 , 9 Lan Kwai Fong und Red Rock , 57-59 Wyndham Street, streiten. Der Club Ing , 4f, Renaissance Harbour View, 1 Harbour Road, ist eine Hotel-Disko mit wechselhaftem Ruf und viel Glas und Chrom; die „Ladies’ Night“ am Donnerstag aber gehört zum Standardprogramm vieler westlicher Teenager und ihren Verehrern aus der Geschäftswelt.

Live-Musik

Was in Hongkong unter Stadien-Rockmusik fällt, kann man normalerweise im Hong Kong International Trade and Exhibition Centre ( HITEC) , 1 Trademart Drive, Kowloon Bay, bzw. dem Hong Kong Convention and Exhibition Centre , 1 Expo Drive, hören. An philippinischen Live-Bands, deren Qualität von brillant bis unerträglich reicht, wimmelt es in Hongkong nur so. Einige der besten kann man im Dusk Till Dawn , 76 Jaffe Road, hören oder bei der größten Konkurrenz in der Nähe, dem The Wanch , 54 Jaffe Road. Viel mehr als nur Jazz wird im The Jazz Club , 34-36 D’Aguilar Street, gespielt.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda