Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

Hongkong - Sehenswürdigkeiten

Über Hongkong Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Statue Square
Der Statue Square gehört wegen seiner fantastischen, modernen Architektur zum Pflichtprogramm für Touristen. Der von Richard Rogers entworfene Hauptsitz der Hongkong and Shanghai Banking Corporation nimmt die Südseite des Platzes ein, östlich daneben befindet sich der von I. M. Pei gestaltete Bank of China Tower . Beide sind von weniger bedeutenden, aber ebenso markanten Gebäuden umgeben, welche die Überreste der kolonialen St John’s Cathedral überragen. Einen weiteren Kontrast bildet das historische Legislative Council Building , der ehemalige Oberste Gerichtshof , auf der Ostseite des Platzes, im dem die teilweise gewählte Nationalversammlung untergebracht ist.

Statue Square

Hongkong and Shanghai Bank Building
Der bizarre Umriss von Norman Fosters Meisterstück mag zwar auf Papier wenig imposant aussehen – es ist auf den meisten Hongkonger Dollar-Geldscheinen abgedruckt –, wenn man aber davor steht, erscheint es gewaltig. Als es 1986 eröffnet wurde, entsprach der beispielhafte Innenhof gerade der neusten Mode in der Welt der Architektur. Eine Fahrt mit der Rolltreppe ins Innere des hohen, klimatisierten Gebäudes sollte man sich nicht entgehen lassen.

Des Voeux Road, Statue Square
Tel: 28 22 11 11.
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.00-16.30 Uhr, Sa 09.00-12.30 Uhr.

Bank of China Tower
Der Bank of China Tower ist heute Hongkongs „National“-Denkmal und wurde absichtlich so entworfen, dass er das Hongkong and Shanghai Bank Building nicht überragt. Der chinesisch-amerikanische Architekt I. M. Pei setzte Beijings Absichten zu triumphieren auf anmutige Weise in architektonische Formen um, mit einer hochragenden, unregelmäßigen Fiale, deren Design-Charakteristiken lebhafte Debatten unter Feng-Shui-Liebhabern entfachen. Die drei- und sechseckigen Strukturen muss man einige Minuten lang genau betrachten, um nach einiger Verwirrung die Logik dahinter erkennen zu können. Besucher können bis zum 43. der insgesamt 74 Stockwerke fahren, um von dort einen unglaublichen Blick über den Central-Bezirk zu genießen.

2A Des Voeux Road, Statue Square
Tel: 28 26 68 88.
Öffnungszeiten: Mo-Fr 09.30-21.30 Uhr, Sa und So 09.30-23.30 Uhr.
Mit Eintrittsgebühr.

Victoria Peak
Zu Kolonialzeiten war der Peak eine winzige Bergsiedlung, heute bezeichnet er eine der gesellschaftlich exklusivsten und teuersten Wohngegenden. Normalsterbliche können ihn allerdings mit der atemberaubend steilen Peak Tram besuchen, die seit 1888 in Betrieb ist. Oben auf dem Hügel befindet sich der Peak Tower , eine etwas bizarre Aussichtsplattform. Der Blick auf die Innenstadt Hongkongs und über das Meer nach Kowloon ist unbeschreiblich – bei Tag wie bei Nacht. Wanderer können den Gipfel des Hügels erklimmen, der etwa 140 m über der Endstation der Drahtseilbahn liegt und Ausblicke auf die übrige Hong Kong-Insel bietet.

Victoria Peak
Öffnungszeiten: Täglich 07.00-00.00 Uhr (Drahtseilbahn).
Mit Eintrittsgebühr.

Western Market
Der Western Market ist in einem roten Backsteingebäude aus dem Jahre 1906 untergebracht, das am östlichen Ende des Bezirks Central einen ganzen Häuserblock einnimmt. Dieser ehemalige Markt wurde 1991 als ein Einkaufszentrum mit kleinen Geschäften sowie Souvenir- und Kuriositäten-Ständen wiedereröffnet. Im ersten Stockwerk wurde eine alte 'Kleidergasse' nachgebildet, in der Seide und Stoffe aller Art verkauft werden. Dort befindet sich außerdem ein Dim-Sum-Restaurant und ein ausgezeichneter Antiquitätenladen mit Café.

Connaught Road
Tel: 25 43 68 78.
Öffnungszeiten: Täglich 10.00-19.00 Uhr.

Flagstaff House Museum of Tea Ware
Das Flagstaff House liegt im wunderschönen Hong Kong Park, von wo aus man die ultramoderne Skyline des Central-Bezirks überblicken kann. Es stammt aus dem Jahr 1846 und ist das älteste aus der Kolonialzeit erhalten gebliebene Gebäude in Hongkong. Heute beherbergt es ein Museum mit Teeservicen und Zubehör, Siegeln und anderen Keramikwaren.

Hong Kong Park, Central
Tel: 28 69 06 90.
Öffnungszeiten: Do-Di 10.00-17.00 Uhr.
Kostenloser Eintritt.

Hong Kong Museum of History
Es erscheint passend, dass die Geschichte dieser fortschrittlichen Stadt in einem neuen Gebäude in Kowloon präsentiert wird. Es beherbergt Ausstellungsstücke dieser Region, die einen Zeitraum von 6000 Jahren abdecken, darunter traditionelle Kostüme, eine riesige Sammlung alter Fotografien, Nachbildungen von alten Dorfhäusern und eine ganze Straße mit einer chinesischen Apotheke im Stil von etwa 1881.

100 Chatham Road South, Tsim Sha Tsui
Tel: 27 24 90 42.
Internet: www.lcsd.gov.hk
Öffnungszeiten: Mo-Do und Sa 10.00-18.00 Uhr, So 10.00-19.00 Uhr.
Mit Eintrittsgebühr.

Wong Tai Sin Temple
Der Wong-Tai-Sin-Tempel ist ein reich verzierter, traditioneller Tempel im Herzen Kowloons, der buddhistische, konfuzianische und taoistische Traditionen verbindet. Wong Tai Sin war ein Schäfer und Alchemist aus Zhejiang, der angeblich ein wunderbares Allheilmittel zusammenbraute. Sein im Hauptgebäude stehendes Standbild wurde 1921 vom Festland hinübergebracht. Das Gebäude ist mit roten Säulen, goldenen Decken und verziertem Gitterwerk ganz besonders farbenprächtig, wenn auch sonst nicht weiter bemerkenswert. Wesentlich faszinierender sind die Wahrsager an ihren dicht aneinandergereihten Ständen und die Scharen von gläubigen Tempelgängern.

Tai Sin Road, Kowloon
Tel: 23 27 81 41.
Öffnungszeiten: Täglich 07.00-17.30 Uhr.
Kostenloser Eintritt.

Yuen Po Street Bird Garden
In China ist das Züchten und Aufziehen von Singvögeln eine althergebrachte Tradition und der Yuen Po Street Bird Garden in Hongkong ist gänzlich dieser Leidenschaft gewidmet. Es gibt etwa 70 Verkaufsstände, jeder mit seinem eigenen Singvögelchor, verzierten Käfigen und Käfig-Ausstattungen, die ebenfalls Interesse wecken. Hier werden Vögel gehegt und gepflegt. Man füttert ihnen sogar Honig-Nektar, um ihren Gesang lieblicher zu machen. Gleich nördlich des Vogelgartens befindet sich ein herrlicher Blumenmarkt und nicht unweit des MTR -Bahnhofs in der Tung Choi Street gibt es einen Goldfischmarkt.

Prince Edward Road West, Kowloon
Öffnungszeiten: Täglich 07.00-20.00 Uhr.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda